Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Meta Cluster

Was ist Clusteranalytik?

Clusteranalytik versteht sich als eine Heilmethode, die gezielt und individuell die Regenerations- und Selbstheilungskräfte eines Menschen aktiviert. Dafür wurden auf der Basis spagyrischer Erkenntnisse neue Herstellungsverfahren für die Arzneimittel entwickelt.

Clusteranalytik hat ihre Wurzeln in der Spagyrik. Der Terminus Clusteranalytik wurde 1990 durch den Philosophen und Alchimisten Herrn Ulrich Jürgen Heinz eingeführt.

Die Clusteranalytik ist ein umfassendes Diagnoseverfahren, welches altes Wissen mit modernen Technologien verbindet. Die individuelle Therapie basiert auf einem breiten Spektrum an wirksamen Mitteln – aus der Analyse abgeleitet und passgenau.

Clusteranalytik ist als Diagnose- und Therapiemethode sehr präzise und kann bei folgenden Symptomen eine gezielte Hilfestellung darstellen:

  • Organischen Störungen
  • Psychischen Ungleichgewichten
  • Stoffwechselkrankheiten
  • Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Autoimmunerkrankungen
  • Konzentrations-Schwächen
  • Schwangerschaftspflege
Diagnoseverfahren der Clusteranalytik

Das Diagnosesystem der Clusteranalytik basiert auf dem Verfahren der Mustererkennung und des Mustervergleichs. Der Mensch mit seinen Wechselwirkungen aus Vergangenheit, Gegenwart und sozialem Umfeld wird vernetzt dargestellt. Damit werden die Hintergründe einer komplexen Störung präzise und klar abgebildet. Die krankmachenden Ursachen werden erkannt und individuelle Maßnahmen zur Behebung der Störung aufgezeigt. Im Laufe der Jahre wurden unterschiedliche Quellen für den Mustervergleich erschlossen. Körpersubstanzen wie Blut, Speichel, Stuhl, Urin u. A. werden nach einem patentierten Verfahren kristallisiert.

 

KRIST3urin      KRIST1blut

Cluster Therapie - Wassercluster – das informierte Leben

Wasser ist speicher- und erinnerungsfähig. Es ist der Informationsträger der Natur. Jede Zelle und damit jedes Lebewesen kann die Information, welche im Wasser gespeichert ist, lesen, wie wir beispielsweise ein Buch lesen. Die Clusteranalytik übersetzt die Information einer Körpersubstanz über die Form des Kristallisates und bestimmt das individuelle Cluster-Mittel dazu. Dieses wird als Information im Wasser gebunden. Dieses „informierte“ Wasser wird direkt von den Körperschleimhäuten aufgenommen und steht so den Steuerungszentren des Gehirns zur Verfügung um heilende Regulationsprozesse in Gang zu setzen.
Die Besonderheit der Clusteranalytik stellt ihre Ganzheitlichkeit dar. Die Diagnose und Therapie stammen aus ein- und derselben Quelle und sind dadurch analog. Die Wirkung erstreckt sich sowohl auf den Stoffwechsel des Körpers als auch auf die Musterbildungen in der Psyche. Das ermöglicht eine spürbare Harmonisierung der Wechselwirkungen zwischen dem Bewusstsein und dem Unterbewusstsein. Die Cluster-Therapie arbeitet nach dem Prinzip der informellen Resonanz und ermöglicht dadurch tiefe Selbsterkenntnis.

Akute Erkrankungen werden mit der Cluster-Therapie vom Organismus recht schnell geregelt, chronische Erkrankungen dagegen brauchen je nach der Regulationsfähigkeit der Zelle und dem Schweregrad der Erkrankung etwas Zeit. Bei einem stärker geschwächten Körper geht dieser Prozess langsamer voran als bei einem noch relativ gesunden und stabilen Körper. In jedem Falle wird der Genesungsprozess durch Einsichten und Erkenntnisse begleitet. Cluster klärt!

Therapie mit Klangclustern

Heilung ist immer Selbstheilung. Entweder ist ein erkrankter Organismus in der Lage, sich durch Verhaltensanpassungen oder Veränderungen selbst zu korrigieren, oder er nutzt Impulse von außen, die den Anstoß zur Selbstheilung liefern.

Die Qualität der Impulse hängt dabei nicht von ihrer Intensität, sondern ausschließlich von der Passgenauigkeit ab. Auf der Gabe von genau passenden Informationen beruht die Therapie in der Clusteranalytik.

Diese sogenannten Audio-Klangcluster bilden in Flüssigkeiten stehende Wellen (siehe kymatische Fotographien der Klangcluster), die als Impulsgeber direkt an der Zelle in struktureller und Ordnung gebender Art wirken. Damit sind Sekundenphänomene bei der Wirkung der Klangcluster zu beobachten. Schmerzen und andere gesundheitliche Probleme lassen sich schnell und nebenwirkungsfrei, durch Wiederherstellung von biologischer Ordnung, lindern.

  siehe auch: Frequenztherapie

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?